KZS Karkossa GmbH Geschäftsstelle der AXA Versicherung AG

Projekt Beschreibung

Wie schafft es ein Finanz-Zentrum den Vertriebsabsatz innerhalb nur eines Jahres um 25% zu steigern und die Motivation des gesamten Teams hochzuhalten?

Project Details

Zeitraum: 2014
Firma: KZS Karkossa GmbH

Wie alles begann

Sommer 2013. Der Geschäftsführer eines Finanz-Zentrums sitzt mit 300 anderen Zuhörern in einem Vortrag von Kurt-Georg Scheible für die AXA Konzern AG. Was er hört und erlebt gefällt ihm so gut, dass er noch während des Vortrags beschließt, Scheible für seinen weiteren Erfolg zu engagieren. Zusammen mit zwei weiteren Kollegen organisiert er im darauffolgenden Frühjahr ein zweitägiges Verkaufsseminar. Vorausgegangen sind einige Treffen und persönliche Gespräche mit Scheible in denen sie die Zielsetzung und die Erfolgskriterien der Zusammenarbeit definieren.

Nach dem Seminar steigen die Kollegen aus, der Geschäftsführer macht allein weiter. Allein oder mit seinem gesamten Team trifft er sich immer wieder mit Scheible, führt weitere Veranstaltungen, auch für Kunden, mit ihm durch. Manchmal nimmt Scheible auch nur an Teambesprechungen oder Jahresauftaktveranstaltungen teil.

Wichtige Entscheidungen werden getroffen und umgesetzt. Neue Strukturen werden eingeführt, Vertriebsprozesse optimiert und der Verkauf wird weiter geschult. Chancen für die Firma werden identifiziert, geschaffen und konsequent und strategisch genutzt.

Das Ziel

Das Unternehmen KZS Karkossa GmbH wollte mit einem hochmotivierten Team mehr Kunden, mehr Umsatz und mehr Ertrag. Gleichzeitig sollte das Unternehmen noch besser für die Zukunft aufgestellt und die nächste Wachstumshürde genommen werden.
Kurz: Die KZS Karkossa GmbH sollte die Nummer 1 in der Region werden.

Das Ergebnis

%

Zufriedener Kunde

%

Vertriebsabsatz gegenüber Vorjahr

%

Gesteigerte Mitarbeiter Motivation

Das Erfolgsrezept

  1. Positionieren Sie Ihr Unternehmen für mehr Wachstum
    Die KZS Karkossa GmbH wollte weiter wachsen. Durch eine Analyse konnten die möglichen Wachstumsfelder identifiziert sowie Chancen und Risiken ausgemacht werden. Ergebnis: Aufgrund des großen Bestandskundenstamms kam eine reine Spezialisierung nicht in Frage. Lösung: Universalist mit Expertenstatus.
  2. Identifizieren Sie ihre idealen Kunden und Wert & Nutzen – sowohl für Ihre Kunden als auch für Ihr Unternehmen
    Neukundenakquise und Weiterempfehlungsgeschäft wurden auf den idealen Kunden ausgerichtet und weiter verstärkt. Vertrieb erfolgte ausschließlich über Nutzen und Wert – und zwar für den Kunden als auch für das Unternehmen.
  3. Optimieren Sie Vertrieb und Verkauf
    Es wurde ein Vertriebsleiter eingesetzt und regelmäßige Vertriebsmeetings installiert. Der Innendienst übernahm zusätzliche Vertriebstätigkeiten. Außendienst und Innendienst wurden weiter- und ausgebildet. Veranstaltungen holten Kunden in die Räume der Firma, so wurde die Kundenbindung erhöht.
  4. Chancen für Ihre Firma identifizieren, erkennen und konsequent nutzen
    Entwicklungen in der Branche, bei Kunden und in der gesamten Wirtschaft werden genau beobachtet und antizipiert. In der Folge entsteht ein höherer Wert für die Kunden und für das eigene Unternehmen. Die Kundenzufriedenheit konnte gesteigert werden, wodurch die Weiterempfehlungsquote gestiegen ist.
Stöbern Sie durch mein Kundenportfolio und erfahren Sie die Erfolgsgeschichten. Kunden