Der Weg zum Top-Verhandler #DWZTV

Der Weg zum Top-Verhandler

In Deutschland werden täglich mehrere Millionen Verhandlungen geführt, seien es

  • Einkaufs- oder Verkaufsverhandlungen
  • Preisverhandlungen
  • Gehalts- und Honorarverhandlungen
  • Vertragsverhandlungen
  • Kaufverträge
  • Miet- und Pachtverträge
  • Partnerschaften, Beteiligungen
  • Konflikt und Friedensverhandlungen
  • Auktionen und Ausschreibungen
  • Koalitions- und Kooperationsverhandlungen
  • Auflösungsvereinbarungen
  • Rahmen- und Grundsatzvereinbarungen
  • und noch viele weitere

Die Verhandlungen können dabei zwischen zwei Verhandlungsparteien (bilaterale Verhandlungen) oder mehreren Parteien (mulitlaterale Verhandlungen) geführt werden, wobei es dann noch die einseitig und die beidseitig multilateralen Verhandlungen gibt. Einseitig multilateral bedeutet, dass eine Verhandlungspartei gegen mehrere Verhandlungsgegner verhandelt, während bei beidseitig multilateralen Verhandlungen sich mehrere, mindestens aber vier Parteien gegenübersitzen, wobei ja nicht nur im sitzen verhandelt werden kann.

Verhandeln im deutschsprachigen Raum

Die Besonderheit im deutschsprachigen Raum besteht nun, dass viele Menschen, trotz der immens hohen Anzahl an täglichen Verhandlungsanlässen, eher ungern und damit schlecht verhandeln.

Gerade in Deutschland hat das Verhandeln um und Aushandeln von Preisen ein extrem schlechtes Image und wird häufig abfällig mit dem Begriff „Feilschen“ belegt. Für viele Deutsche ist Feilschen etwas, was im Urlaub auf dem orientalischen Markt oder Bazar zwar ganz nett sein mag, im ansonsten seriösen deutschen Businessumfeld aber keinen Platz hat.

Das schafft Raum und gute Gelegenheiten für Forderungen der Gegenseite, und zwar bei allen Arten von Verhandlungen.

So erntet derjenige der in Verhandlungen hohe Forderungen stellt zwar häufig Kopfschütteln bis leichte Verachtung, aber in der Regel eben auch Zugeständnisse der Gegenseite. Grund genug also, sich mit Verhandlung, verhandeln und feilschen etwas näher zu beschäftigen.

Verhaltens- und Spieltheorie bei Verhandlungen

Wissenschaftliche Grundlagen für Verhandeln und Feilschen liefern vor allem die Verhaltens- und die Spieltheorie.

Während sich die Verhaltenstheorie eher mit den Persönlichkeitstypen der handelnden Personen beschäftigt und daraus Erkenntnisse für den Ausgang der Verhandlung ableitet, während die Spieltheorie als Teilgebiet der Mathematik versucht, Ergebnisse in Situationen von sich gegenseitig beeinflussenden Entscheidungen zu modellieren. Was sich hier kompliziert anhört, ist es in weiten Teilen auch.

Allerdings gibt es einige einfach anzuwendende und gleichzeitig hochwirksame Taktiken für ein signifikant besseres Abschließen in Verhandlungen.

Und genau darum geht es in allen Verhandlungen: Besser abschließen! Besser abschließen als bisher. Besser abschließen als die Gegenseite. Besser abschließen als der Durchschnitt der Menschheit in genau dieser Verhandlungssituation.

Bessere Abschlüsse mit der richtigen Verhandlungstaktik

Wie Sie besser abschließen können als 95% der Menschheit zeigt Ihnen Kurt-Georg Scheible in dem halbtägigen Event „Der Weg zum Top-Verhandler“ #DWZTV.

Sie erfahren, wie Sie besser und erfolgreicher verhandeln und zu den besten 5% der Verhandler aufsteigen. Den sofort anwendbaren Input können Sie 1:1 übertragen auf private und geschäftliche Verhandlungen.

Als Dozent an mehreren Hochschulen lernt Kurt-Georg Scheible den Studierenden, wie sie bereits am Ende des ersten Vorlesungstages bei ganz gewöhnlichen Einkäufen im Durchschnitt 25% weniger Geld zahlen müssen. Mit nur wenigen Anpassungen übertragen die Studierenden diese Taktiken und Strategien auf ihre Kleider- und Möbeleinkäufe, auf Autoversicherung und Telefontarif und erzielen bei ihren nächsten Gehaltsverhandlungen und Personalgesprächen deutlich bessere Abschlüsse und erhöhen ihre Gehalts- und Einkommensbasis.

Diese höhere „Absprungbasis“ nehmen diese Menschen einfach mit in jedes zukünftige Einstellungs- oder Gehaltsgespräch und ihre persönliche Einkommens- und Lebenssituation so ein ums andere Mal, ganz einfach, fast schon nebenbei. Denn, Verhandeln ist weder Kunst noch Hexenwerk. Es ist einfach ein Handwerk das gelernt, geübt und angewendet werden muss.

Machen Sie jetzt den ersten Schritt und lernen Sie die wirkungsvollsten Tricks und Tipps für bessere und erfolgreichere Verhandlungen. Werden Sie zum Top-Verhandler.

 

Termine:

Der Weg zum Top-Verhandler – DWZTV – Frankfurt am Main

Datum und Uhrzeit:
Beginn: November 30 um 10:00
Ende: November 30 um 14:00

Auszug:

Die exklusive Eventreihe von Kurt-Georg Scheible Sie sind Verhandler und wollen zu den besten 5% gehören? Allein in Deutschland werden täglich mehrere Millionen Verhandlungen geführt. Dabei geht es um mehr Gehalt, höhere Preise, den neuen Job, die neue Wohnung, das gemeinsame Unternehmen. Kurz gesagt: Es geht immer um eine Menge Geld und häufig um die […]

Der Weg zum Top-Verhandler – DWZTV – München

Datum und Uhrzeit:
Beginn: Dezember 6 um 10:00
Ende: Dezember 6 um 14:00

Auszug:

Die exklusive Eventreihe von Kurt-Georg Scheible Sie sind Verhandler und wollen zu den besten 5% gehören? Allein in Deutschland werden täglich mehrere Millionen Verhandlungen geführt. Dabei geht es um mehr Gehalt, höhere Preise, den neuen Job, die neue Wohnung, das gemeinsame Unternehmen. Kurz gesagt: Es geht immer um eine Menge Geld und häufig um die […]

Der Weg zum Top-Verhandler – DWZTV – Stuttgart

Datum und Uhrzeit:
Beginn: 18. Januar 2019 um 10:00
Ende: 18. Januar 2019 um 14:00

Auszug:

Die exklusive Eventreihe von Kurt-Georg Scheible Sie sind Verhandler und wollen zu den besten 5% gehören? Allein in Deutschland werden täglich mehrere Millionen Verhandlungen geführt. Dabei geht es um mehr Gehalt, höhere Preise, den neuen Job, die neue Wohnung, das gemeinsame Unternehmen. Kurz gesagt: Es geht immer um eine Menge Geld und häufig um die […]